Montag, 8. Februar 2016

Meine Gesichtspflegeroutine

Hallo! Nach einiger Zeit melde ich mich im neuen Jahr 2016 wieder zurück hier auf dem Blog. Ich dachte mir für den Anfang, starte ich mit meiner aktuellen, sehr simplen Gesichtspflegeroutine. In der Vergangenheit habe ich sehr viel ausprobiert für meine Haut. Sowohl teure Produkte, als auch günstigere Drogerieprodukte. Meine Haut ist sehr empfindlich, nicht nur was Pflegeprodukte betrifft. Sowohl meine Ernährung, als auch mein Pensum an Bewegung und frischer Luft beeinflusst meine Haut ungemein. Außerdem habe ich für mich herausgefunden, dass ich besser mit wenigen, aber dafür effektiven Produkten fahre, die keine unnötigen Parfüm-, Farb- oder sonstige Stoffe enthalten.

Abends starte ich damit, mit dem Maybelline Jade Augen-Make-Up-Entferner meine Augenpartie abzuschminken. Das ist für mich ein absolutes Muss, ich gehe nie, nie, nie ohne Abschminken ins Bett, sonst habe ich das Gefühl meine Haut könnte nicht atmen. Da ich wasserfeste Mascara benutze, brauche ich den ölhaltigen Augen-Make-Up-Entferner, mit dem ich absolut zufrieden bin. Direkt danach gebe ich eine kleine Menge des Reinigungsgels von La Roche-Posay Effaclar in meine angefeuchteten Finger und massiere es in meine Gesichtshaut ein. Damit entferne ich das meiste an Make-Up und Staub, was sich auf meiner Haut befindet. Das Effaclar ist für unreine Haut gedacht, da ich aber ab und zu zu Pickeln neige, habe ich diese Reinigung sehr gern. Mein Gesicht ist an dieser Stelle nahezu vollkommen abgeschminkt.


Nun kommt der für mich liebste Teil. Diesen Part meiner Routine vollziehe ich auch morgens, da fällt einfach nur die Reinigung weg. Ich gebe mein geliebtes Bioderma Sensibio H2O Mizellenwasser auf ein Wattepad und gehe damit noch einmal über mein ganzes Gesicht. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie viel Bioderma nochmals aus den Poren herausholt, sowohl morgens als auch abends. Es fühlt sich nahezu wie Wasser auf der Haut an, reizt nicht und hinterlässt keinen unangenehmen Film. Ich könnte Lobeshymnen auf dieses Produkt singen, womit ich nicht allein dastehe, aber gehen wir mal weiter im Text, zum letzten Punkt meiner Routine. Nun kommt endlich die Pflege ins Spiel. Seit einiger Zeit benutze ich dafür die Bioderma Sensibio DS+ Creme. Sie ist nicht komedogen, das heißt verstopft keine Poren und ist auf Wasserbasis, verspricht Rötungen und schuppige Stellen zu beseitigen und gleichzeitig klärend zu wirken. Klingt unmöglich? Tja, was soll ich sagen. All das trifft auf meine Haut zu - und all das hat sich seit der Anwendung dieser Creme reduziert.

Wie ihr merkt: meine Routine ist tatsächlich sehr simpel, besteht abends aus vier und morgens aus nur zwei Produkten. Doch bei mir und meiner Haut ist weniger definitiv mehr und ich bin hellauf begeistert von diesen kleinen Schätzen.

Alles Liebe,
Mirjam


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar! Konstruktive Kritik ist gern gesehen, Beleidigungen und Spam werden gelöscht!